2
Ich habe keine Einschränkungen, keine Probleme, keine Schmerzen. Allen, die Probleme mit ihrem Rücken haben, kann ich nur sagen. Haben Sie keine Angst und machen Sie es. Es wird Ihnen das Leben retten.

weitere Erfahrungsberichte ›

Erfahrungsberichte

Erfahren Sie hier, was Menschen über TOPS sagen »

Stabilisierung ohne Versteifung – Das TOPS™- System als Lösung zur Behandlung von spinaler Stenose

spinal fusion treatment

Für Patienten mit spinaler Stenose und starken Schmerzen in der Lendenwirbelsäule und den Beinen gibt es jetzt eine neue Behandlungsmöglichkeit. Das TOPS™- System, ein dynamisches Implantat, bietet eine bessere chirurgische Alternative gegenüber der Wirbelsäulenversteifung für Patienten mit einer moderaten bis starken lumbalen Spinalkanalstenose. Das Implantat berücksichtigt zwei wichtige Funktionen der Wirbelsäule – Erhalt der Stabilität und der Beweglichkeit. Beim Verfahren der posterioren Arthroplastik entfernt der Chirurg die auf den Nerv drückenden Knochenelemente und implantiert danach das TOPS™- System zur Stabilisierung und Wiederherstellung einer Reihe von kontrollierten Bewegungsabläufen der hinteren Wirbelsäule. Patienten mit Symptomen der spinalen Stenose, einschließlich Schmerzen im hinteren Rücken, Ischiasschmerzen und Schmerzen in den Beinen beim Laufen (Klaudikation), können so wieder ohne Beschwerden normale Aktivitäten des Lebens genießen.

Bessere klinische Ergebnisse für Patienten mit Dekompressionsoperation

Das TOPS™ - System ermöglicht die Wiederherstellung der physiologischen Beweglichkeit der Wirbelsäule in alle Richtungen – Beugung, Streckung, seitliche Beugung, und Drehung um die eigene Körperachse. Es ist klinisch erwiesen, dass das System bessere Ergebnisse erzielt als die OP der Lendenwirbelsäulenversteifung und Patienten mit der entsprechenden Indikation zu mehr Lebensqualität verhilft. Das TOPS™- System hat drei große Vorteile bei der Behandlung von spinaler Stenose. Erstens, das Verfahren stabilisiert die Wirbelsäule und stellt einen kontrollierten Bewegungsumfang wieder her. Zweites erlangt der Patient seine Fähigkeit wieder sich zu beugen, zu drehen, zu laufen und normale Aktivitäten durchzuführen. Drittens und am Wichtigsten, er erfährt sofort eine anhaltende Schmerzlinderung. Klinische Studien, die seit 2005 durchgeführt werden, zeigen, dass das TOPS™- System bei Patienten mit moderater bis starker spinaler Stenose mit oder ohne Spondylolisthese (Wirbelgleiten) und Fazettenarthrose (Knochensporn), ständige Schmerzen im Bein und Rücken lindert.

Sollten Sie an Symptomen der spinalen Stenose leiden, klicken Sie auf unsere Erfahrungsberichte, um Meinungen von Patienten mit derselben Symptomatik zu hören, und erfahren Sie, ob die posteriore Arthroplastik die richtige Lösung für Sie ist.

Sie verdienen etwas Besseres als eine Wirbelfusion

Fordern Sie weitere Informationen an